Apfeldicksaft (5 dl / 700 gr)

CHF 19.00 inkl. MwSt

Der Bio Apfeldicksaft in Rohkost-Qualität zum Süssen mit einem gutem Gewissen

Die Durststrecke ist vorbei – endlich ist der wertvolle Apfeldicksaft in Rohkost-Qualität wieder da!

Kategorie:

Beschreibung

Mit gutem Gewissen das Leben versüssen.

Vegan und zuckersüss, das ist der feine Rohkost-Apfeldicksaft. Eine weitere Errungenschaft von Urs Hochstrasser.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Obstdicksaft wird der Rohkost-Apfeldicksaft beim Eindicken nicht erhitzt. Somit sind die wichtigen Enzyme und andere hitzeempfindlichen Stoffe darin erhalten. Jetzt ist es in der Rohkost möglich, da wo bisher Honig oder der weit gereiste Agavendicksaft nötig war, auch mit der heimischen Frucht Apfel zu süssen.

Dieser Dicksaft bringt ein wunderbar frisches und dezent fruchtiges Bouquet mit sich.

Inhaltsstoffe

Dieser Apfeldicksaft wird von Schweizer Äpfeln gewonnen und in der Schweiz hergestellt.
Ungefähr 7 kg Äpfel werden in einem aufwändigen, einmaligen und schonenden Verfahren für eine Flasche verarbeitet.

Süssen muss nicht unbedingt auf Kosten der Gesundheit gehen! Ebenso wenig auf Kosten der Bienen und der Umwelt. Dies waren die Beweggründe das neue Süssungsmittel aus handverlesenen, biologischen Äpfeln in einem neuen Verfahren in Rohkostqualität herstellen zu lassen. Äpfel enthalten Frucht- und Traubenzucker. Diese beiden Zuckerarten sind Einfachzucker und wahre Energiespender.

Der Apfeldicksaft enthält über 60 % Fructose, was den Blutzucker deutlich langsamer ansteigen lässt, als z.B. Saccharose. Der Glykämische Index bei Fructose liegt mit 20 in einem verhältnismässig niedrigen Bereich. Der Glykämische Index des Apfeldicksafts liegt bei ungefähr 40. Das Zuckerverhältnis pro 100 g Apfeldicksaft ist:43,2 g Fructose; 16 g Glucose; 13 g Saccharose. Zudem enthält der Apfeldicksaft einen relativ hohen Kaliumgehalt: 675 mg/100 g. Ebenso sind das notwendige Kalzium (22 mg/100 g) und Natrium (20 mg/100 g) enthalten. Diese Mengenverhältnisse sind vorteilhaft beim Verstoffwechseln der Zuckerarten zu Energie. Kalium ist – zusammen mit Natrium – ein wichtiger Elektrolyt für den Körper und signifikant am Elektrolythaushalt beteiligt. Man findet Kalium hauptsächlich im Zellinnern. Kalium ist wichtig für die Energiegewinnung, da es an der Aktivierung bestimmter Enzyme für den Kohlehydratstoffwechsel beteiligt ist. Weiterhin ist Kalium für das Wachstum der Zellen unerlässlich und spielt bei der Nervenreizleitung und Muskelkontraktion eine Rolle.

Genauere und wertvolle Informationen

wie auch beliebte Rezepte liefert die Broschüre Apfeldicksaft in Rohkostqualität

Zusätzliche Information

Gewicht 0.740 kg